Menu

Patientenversorgung in Sana-Klinik durch Wasserschäden gefährdet

Eutin, den 23.11.2017
Personalnot, schlechte Stimmung in der Belegschaft und Verlust des Ansehens beriten der SANA-Klinik große Sorgen, nun bedrohen Probleme mit Sickerwasser das 15 Jahre alte Krankenhaus und die Gesundheitsversorgung des Kreises Ostholstein.

Monika Obieray (Grüne) und Malte Tech (Freie Wähler Eutin) bemängelten die Führung der Klinik und die Kreistagspolitiker im Hauptausschuss hatten wenig Mitleid mit Klaus Abel.

Zwischen 20 und 40 Millionen Euro wird die Sanierung verschlingen.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter auf Seite 3

Pyrrhussieg

Eutin, den 22.11.2017
Ein Erfolg für die Eltern der Kleinen See Schule, der Beschluss des Schulausschusses, ein Grundschule Neubau mit 1,5 Feld Halle am kleinen See. Auf dem ersten Blick, denn viele Punkte wurden dabei nicht bedacht.

So werden noch viele Jahre ins Land gehen und die Kinder der Eltern, die sich für einen separaten Neubau aussprachen, gehen dann nicht mehr auf diese Schule.

Der Antrag aus der Einwohnerversammlung, die Wilhelm-Wisser Schule und Grundschule inklusiver Sporthalle am Kleinen See neu zu bauen, statt der Sporthalle am Güterbahnhof wurde von CDU, FDP und Grünen abgelehnt. Das Bürgerinteresse steht anscheinend nicht im Mittelpunkt.

Lesen Sie weiter auf Seite 3

Berühmte Kinder Eutins

Eutin, den 22.11.2017

Günther Jansen (* 1936 in Eutin) - SPD Politiker

Foto: Kaffeeringe Am 14. Juli 1936 wurde in Eutin Günther Jansen geboren.

Mit der Ausbildung in der Verwaltung für den gehobenen Dienst arbeitete er als Amtmann bei der Verwaltung des Kreises als hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Süsel.

Seit 1959 ist er Mitglied der SPD engagierte sich bei den Jusos, als schleswig-holsteinischer Landesvorsitzender und war er Landesvorsitzender der SPD in Schleswig-Holstein. Von 1980 bis 1988 war Jansen Mitglied des Deutschen Bundestages.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter bei "Unsere Stadt"

Pressemitteilung der Freien Wähler Eutin

Eutin, den 10.11.2017
Nach dem neuerlichen Überdenken der politischen Parteien in Eutin über einen Schulstandort am kleinen Eutiner See einschließlich einer 3 oder 4 Feldhalle, wäre doch zu überlegen ob es nicht Sinn macht, die Wilhelm Wisser Schule ebenfalls am kleinen Eutiner See anzusiedeln. Die Frage war immer nur, was machen wir mit dem Altgebäude am Berg.?

Da der Kreis Ostholstein Räumlichkeiten für neue Mitarbeiter benötigt, ist es doch ein Glücksfall, dass wir dieses Gebäude an den Kreis verkaufen können. Das Interesse des Kreises scheint ja vorhanden zu sein, da es Gespräche mit dem Bürgermeister von Eutin und der Kreisverwaltung darüber schon gegeben hat.

Mit freundlichen Grüßen

Malte Tech

Eutin hat es in das Schwarzbuch beim Bund der Steuerzahler geschafft!

Eutin, den 6.10.2017
Trotz der Warnung vor der Ausrichtung der Landesgartenschau im Schwarzbuch 2012 blieben mehr als 3 Millionen Euro Verlust und zusätzliche Folgekosten von 6 bis 9 Millionen Euro. Aus 600.000 erwarteten Besuchern wurden nur 370.000, davon mehr als ein Drittel ermäßigte Eintrittskarten, keine Vollzahler.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

"Ohne Moos nix los" - beim Bauen gilt das ganz bestimmt!

Eutin, den 6.10.2017
Der Bauausschuss hat beschlossen, dass die Stadtverwaltung nächstes Jahr 200.000 € zur Verfügung haben wird, um Maßnahmen auf Grundlage des Radverkehrsgutachtens umzusetzen. Der Mobilitätsbeirat soll die einzelnen Maßnahmen beraten, der Bauausschuss wird auf der Basis Beschlüsse fassen (hoffentlich), die dann die Verwaltung umsetzt.

Lesen Sie weiter Seite 3

Stadtvertretung am 11.10.2017

Eutin, den 3.10.2017
Die Stadt Eutin gibt bekannt, dass am Mittwoch, den 11.10.2017 um 18:00 Uhr im Ostholsteinsaal – Kreishaus, Lübecker Str. 42, 23701 Eutin die Sitzung der Stadtvertretung stattfindet.

Die Bekanntmachung erfolgt auf der Internetseite der Stadt Eutin unter www.eutin.de und durch Veröffentlichung dieses Hinweises in der Zeitung.

Die Tagesordnung hängt auch zur Einsicht aus. Die Tagesordnung und die Unterlagen der öffentlichen Tagesordnungspunkte können auch im Bürgerbüro der Stadt Eutin, Rathaus, Markt 1, 23701 Eutin eingesehen werden.

Eutin, 29.09.2017 Stadt Eutin gez. Carsten Behnk -Bürgermeister-

Warum redet der Bürgermeister Eutins nicht Klartext?

Eutin, den 29.09.2017

Auf der gestrigen Einwohnerversammlung zeigten sich etliche Bürger besorgt über die finanzielle Entwicklung Eutins. Auf meine Frage, wie viel Schulden die Stadt angehäuft hat und welche Strategien zum Schuldenabbau getroffen werden, gab es von Herrn Behnk lapidar folgende Auskunft: Die Schulden betragen 44 Mio. € und der Abbau wird im wesentlichen durch Vereinbarung langer Tilgungsfristen zu niedrigen Zinssätzen gelingen.

Wie gut, dass es einen fachkundigen Bürger im Plenum gab, der die Zahlen aus dem Haushaltsplan der Stadt parat hatte. Danach betragen die Stadtschulden inkl. aller Verbindlichkeiten rd. 87 Mio. € und aufgrund der Ausgabenplanung ist in nächster Zeit sogar mit der Überschreitung der 100 Mio. € Marke zu rechnen. Der Bürgermeister widersprach diesen Zahlen nicht.

Warum versucht man uns durch Fehlinformationen und Schönfärberei für dumm zu verkaufen? Warum werden die Wirtschaftsdaten nicht offen in einer Einwohnerversammlung kommuniziert? Natürlich ist die Stadt hochverschuldet. Selbstverständlich werden auch künftig Millionen verausgabt. Die Rechnung folgt dann später, möglicherweise sogar nach der Amtsperiode der Verantwortlichen, die dann ja nicht mehr verantwortlich sind. Natürlich muss Eutin sich erneuern, aber in verantwortungsvollem Finanzrahmen.

Eine effektive und permanente Kontrolle dieser erschreckenden Schuldensituation scheint es nicht zu geben. Wo bleibt die Kommunalaufsicht, die uns vor dem Bürgerbegehren Haus des Gastes signalisierte, dass bei bei einem Erfolg unseres Bürgerentscheids eine Sanierung aufgrund der Schuldensituation scheitern könne.

Solange überflüssige Treppen in Eutin gebaut werden sollen, weil sonst Fördermittel zurückzuzahlen sind,
solange eine Strategie zum Schuldenabbau nicht vorhanden ist,
solange der Verwaltungschef seine Verantwortung für die Ausgaben der Stadt ausschließlich den Stadtvertretern in die Schuhe schiebt,
solange wir als Bürger das Alles ruhig hinnehmen, wird sich nichts ändern.
Heißt es doch: Das Volk hat die Politiker, die es verdient. In diese Aussage würde ich die Verwaltungsoberen einbeziehen.

Aber zur Wahrheit gehört auch: Von 17.000 Eutiner Einwohner/Innen waren nur ca. 70 auf der Einwohnerversammlung. Das Interesse ist gering, und es sind häufig dieselben Teilnehmer bei diesen Bürgerveranstaltungen.

Und auch im Stadtparlament gibt es außer dem einsamen Rufer „Freie Wähler“ keine streitbare „Opposition“.Frau Merkel hätte es mit Jamaika leicht in Eutin.

Sigrid Jürß, Eutin

Berühmte Kinder Eutins

Eutin, den 30.08.2017

Carl Maria von Weber (* 1786 in Eutin † 1826 London), Komponist

Gemählde von Ferdinand Schimon

Ende 1786 wurde Carl Maria von Weber in Eutin geboren.

Mit 17 wurde Weber 1804 Kapellmeister am Theater in Breslau und ging im Februar 1807 nach Stuttgart. 1813 bis 1816 arbeitete er als Operndirektor am Ständetheater in Prag und 1817 wurde er Königlicher Kapellmeister und Direktor der deutschen Oper am Dresdner Hoftheater.

Am 30. Januar 1817 eröffnete Weber das neue deutsche Opern-Departement mit einer Aufführung von Méhuls Joseph (unter dem Titel Jakob und seine Söhne).

1817 heirateten Caroline und Carl Maria von Weber. Der gemeinsame Sohn Max Maria war beim Tod seines Vaters erst vier Jahre alt.

Sein berühmtestes Werk "Der Freischütz" wurde seit 1951 viele male auf der Freilichtbühne im Schlosspark aufgeführt. Die Eutiner hatten ihm zu Ehren diese Sommerspiele ins Leben gerufen.

Weber Starb am 5. Juni 1826 in London und wurde einem Bleisarg in einer Gruft der römisch-katholischen Kirche St Mary Moorfields in London beigesetzt. 1866 nach Deutschland überführt findet man nun seine endgültige Ruhestätte in Dresden auf dem Alten Katholischen Friedhof.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter bei "Unsere Stadt"

Dreifeldhalle plus Verwaltungsgebäude auf dem Güterbahnhofsgelände?

Eutin, den 13.09.2017

Es ging nur um die Feuerwehrzufahrt zur geplanten Dreifeldhalle auf dem alten Güterbahnhofsgelände jetzt soll noch ein Verwaltungsgebäude an diesen Standort.

Kurz gedachte Christiane Balzer (Grüne) der Begrünung, die weichen muss.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter Seite 3

Das neue Haus des Gastes ist nicht Barriere frei!

Eutin, den 13.09.2017 - Foto: Helga Steuer
Toiletten endlich wieder in der Stadtbucht, denkt man sich, ein Ort zum einkehren, doch für einen Rollstuhlfahrer diese nicht erreichbar sind.

Lesen Sie weiter Seite 3

Objektive Berichterstattung zur Debatte über Sporthalle?

Eutin, den 11.09.2017

Nur die Fraktionen von FDP, Grünen und CDU befürworten einen Sporthallenneubau am Güterbahnhof.

Die Wilhelm-Wisser-Schule hält den Weg von der Schule zur Halle für schwierig, die Schulleitung der Grundschule am Kleinen See für ausgeschlossen. Die Wegezeit ist zu lang und von der Aufsicht her nicht leistbar.

Der Vorschlag der Freien Wähler von 2013 für einen Schulneubau liegt dem OHA vor, wurdene jedoch nie veröffentlicht .

Ingrid Tech

Die Eutiner Bürgerzeitung berichtete am 22.06.2017 (Link)

Lesen Sie weiter Seite 3

Gemeinsam stark für die Region

Eutin, den 30.08.2017

Die CDU Ortsverbände Eutin und Bad Malente wollen künftig unter der Wahrung ihrer jeweiligen Eigenständigkeit zusammen arbeiten. Mit dieser Beschlusslage knüpfen die CDU Ortsverbände in ihrer politischen Arbeit an ein gutes nachbarschaftliches Miteinander von Eutin und Malente an.

Lesen Sie weiter Seite 3

Anzeige

Schumann Skulptur für unseren Bürgermeister und sein Büro

Eutin, den 29.08.2017

Die Erben des Bildhauers Pierre Schumann haben anlässlich dessen 100sten Geburtstag der Stadt Eutin eine 80 cm hohe Plastik geschenkt, die nun im Amtszimmer des Bürgermeisters aufgestellt werden soll. Vielen Dank an die Schumann-Erben!

Ein Geschenk an die Eutiner sollte aber allen Eutinern zugänglich sein.

Sebastian Wulf, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Projektentwickler Herrmann fordert klare Information vom Bürgermeister.

Eutin, den 21.08.2017

Alexander Herrmann der noch mit Bauamtsleiter Bernd Rubelt und Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz (beide nicht mehr im Amt) eine Eutin und Wellness-Hotels Broschüre entwickelt hatte, 5000 Euro hatte die Stadt dafür ausgegeben, fühlt sich durch die Inklusionshotels-Plänen und den Anhandgabevertrag im Nachteil. Der Geschäftsführer der „Ostholsteiner“, Reinhard-E. Sohns, hat durch diesen Vertrag nun bis Ende 2018 Zeit, die angeblich schon vorliegenden Pläne zu erarbeiten.

Lesen Sie weiter Seite 3

Tempo 30 km/h in Malente

Eutin, den 14.08.2017

An die Gemeindevertretung

ln ganz Deutschland geht der Trend zu mehr verkehrsberuhigten Zonen. Der Gesetzgeber prüft sogar weitere Einschränkungen auf Landes- und Bundesstraßen. lch stelle den Antrag, auf allen Straßen, über die die Gemeinde entscheiden kann, Tempo 30 einzuführen.

Auch wenn mancher von uns selbst gerne schneller fährt - wir alle wissen, dass der Zeitgewinn innerhalb der Gemeindegrenzen von 30 auf 50 km/h absolut marginal ist. Der Gewinn an Lebensqualität und Sicherheit jedoch würde unmittelbar fühlbar.

Die Presse würde sicherlich wohlwollend berichten, sinngemäß: Als erste Gemeinde in Schleswig-Holstein will der Gemeinderat im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten das komplette Gemeindegebiet zur Tempo-30-Zone erklären.

ich bin der Meinung: Natur, Ruhe und Entschleunigung in unserem Bad Malente-Gremsmühlen gehören zentral zum Angebot für Einwohner und Gäste. Eine solche Maßnahme kostet uns buchstäblich nichts (bis auf werbewirksame Schilder an den Ortseingängen im Gegenzug zur Einsparung innerörtlicher Tempohinweise) - und wäre ein Signal, nicht zuletzt für die gerade die in Malente zahlreichen Senioren und Kurgäste: .

Hier gehen Menschen vor, hier lässt sich's leben. .

Ist das was für FWM und Grüne gemeinsam?
Die Bürger sind sicher dafür,
CDU, FDP dagegen.
Bürgerbefragung?
fänd ich hübsch,

Vito

„Vielerley Feierey“ findet am Sonntag, 8. und 9. September wieder statt.

Eutin, den 30.08.2017

Rund um das Schloss und auf der Schlosswiese lagern Ritter Wikinger und Slawen, zeigen Kampfszenen, ein Theaterstück, handwerkliche Arbeiten und mittelalterliche Musik. Es gibt Wegelagerer, eine Märchenerzählerin und eine Maketenderin.

Kinder und Erwachsene können 16 historischen Holzspiele Spiele ohne Kosten nutzen. Erstmals finet eine „besondere kleine Buchmesse“, in den Schlossterrassen statt.

Manfred Ehmke

Anzeige

Johanniter kündigen aus Kostengründen den 24-Stunden-Dienst für Bewohner der Seniorenresidenz Wilhelmshöhe

Eutin, den 30.08.2017

Die 1990 geschlossenen Betreuungsverträge mit dem damaligen Eigentümer Ohlmann waren für ca. 240 Bewohnern kalkuliert, heute mit knapp 40 Bewohnern reichen die Beiträge von rund 170 Euro nicht aus. Darum gibt es keine Notfallbetreuung mehr für die Senioren der Seniorenresidenz Wilhelmshöhe. Eine Kontaktaufnahme der Johanniter mit dem Eigentümer ist immer gescheitert man musste sich vertrösten lassen.

Die Bewohner können in wirklichen Notfällen aber das Angebot eines sogenannten Notrufknopf der Johanniter in Anspruch nehmen.

Manfred Ehmke

Anzeige

Berühmte Kinder Eutins

Eutin, den 27.07.2017

Imke Büchel (* 1961 in Eutin), Schauspielerin

Imke Büchel wurde wie ihre beiden Geschwister Lars und Wiebke in Eutin geboren.

Sie absolvierte in Hamburg ihre Ausbildung zur Schauspielerin und hatte ihr erstes festes Engagement in Kiel.

„Ich habe an der Oper Zürich mit John Eliot Gaardiner in "Oberon" von Carl Maria von Weber eine Hauptrolle gespielt.“ schrieb mir Imke Büchel am 19.7.2017 im Vorfeld zu diesem Interview: “Eutin hat mir bei meinem letzen Besuch so gut gefallen, dass ich überlegte mich hier niederzulassen.“

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter bei "Unsere Stadt"

Eutiner Innenstadt einige Straßen gesperrt

Eutin, den 16.08.2017
Für das Stadtfest werden von Freitag, 18. August, 19 Uhr bis Sonntag, 20. August, 23 Uhr werden der Jungfernstieg Ende (ab Weberstraße), die Lübecker Straße (ab Zufahrt Freischützstraße), Peterstraße und Am Rosengarten gesperrt.

Manfred Ehmke, Eutin

Das Programm für das 33. Stastfest mit Flohmarkt

Zentralisierung der Krankenversorgung beschlossen

Eutin, den 4.08.2017

Der Bau eines Ärztehauses und eines zusätzliches Bettenhauses auf dem Gelände der Sana-Klinik Eutin soll beginnen.

66 Betten aus Middelburg kommen nach Eutin und knapp 100 Betten aus dem Sankt-Elisabeth-Krankenhaus sollen in das neue Bettenhaus verlegt werden.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

"Lichter.Garten" im Schlosspark

Eutin, den 4.08.2017

Die Highlights der Landesgartenschau sollen in den ständigen Veranstaltungskalender Eutins übergehen, als erstes wird der Schlossgarten vom 28. bis 30. September täglich 19 bis 24 Uhr spektakulär zu illuminiert.

Lesen Sie weiter Seite 3

Anzeige

Instandhaltung des LGS-Geländes hat begonnen

Eutin, den 30.07.2017

In der vergangenen Woche wurden an dem Holzplankendeck die ersten ca. 70 Bretter erneuert. Wie einer der beauftragten Tischler sagte wegen Unfall- und Verletzungsgefahr. Es heben sich größere Späne ab, an denen man hängen bleiben oder sich Verletzungen zuziehen kann. Bis zu drei Handwerker waren eine Woche beschäftigt, Folgekosten der LGS, an die, wie wir wissen vorher keiner gedacht hat.

Lesen Sie weiter Seite 3

Morgen beginnt die „Lebensart“ in Eutin

Eutin, den 27.07.2017

50 Aussteller treffen sich bei einem beeindruckenden Rahmenprogramm an der Eutiner Opernscheune.

Lesen Sie weiter bei Veranstaltungen

Zoff im Haupt-Ausschuss

Eutin, den 29.07.2017
Öffentliche Haupt-Ausschuss-Sitzung vom 27. Juli 2017

Westphal warf dem Vorsitzenden Rachfahl Macht-Missbrauch vor!

Vergangenen Donnerstag, 27. Juli 2017 ging’s hoch her bei der (möglicherweise vor-) letzten Haupt-Ausschuss-Sitzung vor der Sommer-Pause im Sitzungs-Saal des Eutiner Rathauses.

Wie wir in den Lübecker Nachrichten am Mittwoch, 26. Juli 2017 erfuhren, gab es eine WhatsApp-Nachricht Herrn Rachfahls an Olaf Schmidt, Inhalt: „Es sei besser, Schmidt sei verreist und tue sich das am Donnerstag nicht an.“ Der CDU-Vertreter Schmidt fühlte sich dadurch unter Druck gesetzt. Das hingegen thematisierte SPD-Kollegen Hans-Georg Westphal im Haupt-Ausschuss als Machtmissbrauch des Vorsitzenden Matthias Rachfahl. Er schlug ihm einen Rücktritt als Vorsitzenden des Haupt-Ausschusses vor. Dieses lehnte dieser aber lächelnd ab.

Lesen Sie weiter Seite 3

Beim Freischütz-Sparkassencups gab es nur strahlende Gesichter

Eutin, den 26.07.2017

Die Siegerehrung des Eutiner Freischütz-Sparkassencups bei Sonnenschein zeigte nur strahlende Gesichter. Der Titelverteidiger und gesetzter Favorit Philipp Storjohann (TC an der Schirnau) schlug im Finale den ehemaligen dreifachen Sieger Lasse Raben (Suchsdorfer SV) deutlich mit 6:3 6:1.

Lasse Raben

In der Herren 40-Konkurrenz gewann Marco Schmidtchen (TuS Lübeck), bei den Herren 50 Hauke Schröder (TC Mürwik) und in der Herren 60-Konkurrenz der Titelfavorit Torsten Essl (TC Lütjenburg)

Alle Cupgewinner und ein Großteil der Spieler sagten ein Wiederkommen für 2018 zu.

Lesen Sie weiter bei Veranstaltungen

Erhöhung von 150,-- € auf 1950,-- € gehört sich nicht!

Eutin, den 19.07.2017

Ca. 1950 Euro jährlich sollte die Neuregelung der Aufwandsentschädigung einem Aufsichtsratsmitglied der Stadtwerke bescheren, vorher waren es rund 150 Euro, bei den SWE-Tochterunternehmen sogar 2900 Euro. Mit dieser drastischen Erhöhung waren Vertreter von CDU, FDP und die Grünen nicht einverstanden. Auch drei Mitglieder des Aufsichtsrates stimmten im Hauptausschuss mit. Margret Möller (FDP) sagte dazu: “Das gehöre sich aus ihrer Sicht nicht“. Olaf Schmidt (CDU) und Jens-Uwe Dankert, beides Mitglieder im Aufsichtsrat stimmten natürlich für die Erhöhung. Am Donnerstag 27. 07. 2017 beim Hauptausschuss soll das Thema neu verhandelt werden. Die letzte Anpassung der Aufwandsentschädigung gab es 2009.

Manfred Ehmke

Aufforstung in der Stadtbucht

Eutin, den 19.07.2017

Heute Morgen begannen drei Gärtner die Stümpfe der vier Bäume zu entfernen, die am 17.06.2017 einem Anschlag zum Opfer gefallen waren. Gegen 15.00 Uhr stand der Letzte und die Beetbepflanzung war auch schon zum größten Teil wieder hergerichtet.

Manfred Ehmke, Eutin

Servicewüste Eutiner See

Eutin, den 19.07.2017

Der Hauptausschuss der Stadt Eutin hat beschlossen das bis einschließlich 31.12.2018 dem Investor die Möglichkeit gegeben werden soll, ein Integrationshotel zu planen. Heißt das, keine Gastronomie und keine Toiletten für mindestens weitere 2 Jahre?

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter Seite 3

Die Schutzhütte am Bebensundweg beschädigt

Eutin, den 19.07.2017
Dieses Mal wurde sie zwar nicht durch Brandstiftung zerstört, aber die Beschädigung zwingt Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt zu einer Reparatur der Hütte. Sinnlose Zerstörungswut kostet das Geld der Steuerzahler und trübt die Freude an dieser schönen Hütte.

Manfred Ehmke

Die letzten Gäste dürfen bleiben

Eutin, den 17.07.2017

Wunderbar wenn die Menschen ihre Augen und Herzen offen haben. Da reagierten etliche Bürger weil in den Trümmern des HdG, ein Schwalbennest mit der Brut ist.

Was passiert bei diesem ohrenbetäubenden Abriss? Soll das Nest so einfach ratz fatz, wie ausgediente Stühle auf den Müll? Zum Glück wurde das durch die Aufmerksamkeit der Bürger verhindert. Hurra, die Behörde für Naturschutz hat Bestandschutz für diese Mauer erteilt, bis die Kleinen flügge sind.

Es darf nur aufgeräumt werden. Wir sind weiter wachsam, damit dem Nest nicht passiert. Sicher ist sicher, versteckte Kamera kann Schwalben retten

Christa Maria Hillebrand, Eutin

Förderverein HdG spendet an die Krebshilfe

Eutin, den 16.07.2017

Liebe Unterstützer "Haus des Gastes Eutin",

nachdem unser Bürgerentscheid leider erfolglos war, hat sich der Gründungsanlass für unseren Förderverein erledigt.

Damit war der Verein nach Abwicklung der letzten finanziellen Transaktion aufzulösen. Die Kasse wurde von unserem Kassenprüfer Martin Hamberg geprüft. Die Endsumme auf dem Vereinskonto beträgt 112,67 €.

Der Vorstand hat aufgrund der Vereinssatzung einstimmig entschieden, dass nach Abzug der Kontoführungsgebühr der Restbetrag an die Krebshilfe Ostholstein - Eutin - gespendet wird.

Wir danken Ihnen allen noch einmal sehr herzlich für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Sigrid Jürß - 1. Vorsitzende
Tommy Wulf - 2. Vorsitzender
Ulrike Wörle - Kassenwartin

Warum diese horrenden Kosten für die Peterstraße Ost?

Eutin, den 15.07.2017

Diese Kosten sind, wie man es in der Presse nachlesen konnte, exorbitant höher ausgefallen, als wir es vorher in öffentlicher Sitzung beschlossen hatten. Sie sind von 795.265,- € auf 1.450.763,- € Brutto gestiegen. Die Steigerungsrate beträgt damit über 82%. Die Bürger werden mit erheblichen Geldsummen zur Kasse gebeten.

Malte Tech, Eutin

Lesen Sie weiter Offener Brief an Herrn Mißling SWE
Lesen Sie die Vertragsordnung § 17 Aufhebung der Ausschreibung

Einspruch gegen die Gültigkeit der Abstimmung zum Bürgerentscheid
Erhalt und Sanierung des Haus des Gastes am 07.Mai 2017

Eutin, den 15.07.2017

Der Abstimmungsleiter Carsten Behnk sprach sich öffentlich deutlich für das geplanten Hotelprojekt aus, welches nur unter der Bedingung des Abrisses des Haus des Gastes möglich ist, also gegen das Begehren. Er macht durch seine Handlungen und Äußerungen deutlich, dass er nicht beabsichtigt, eine faire Abstimmung herbeizuführen. Vielmehr hat er eine massive parteiliche Haltung gegen das Bürgerbegehren in der Öffentlichkeit eingenommen und so die notwendige Neutralität nicht bewahrt.

Malte Tech, Eutin

Lesen Sie weiter Einspruch

Die Kastanien brauchen unsere Hilfe!

Eutin, den 13.07.2017

Schon wieder färben sich die Blätter der Kastanien braun, ein krankes Braun, hervorgerufen von der Cameraria ohridella. Dabei könnte man der Bedrohung durch die Rosskastanienminiermotte Herr werden, mit einfachen Mitteln, die sogar vom BUND befürwortet werden.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Die Stadt lädt ein zur Diskussion

Eutin, den 13.07.2017

Der Aktionsplan Inklusion, den Stadt Eutin entwickelt hat, soll der Öffentlichkeit vorgestellt werden, bevor er in den politischen Gremien diskutiert und weiterentwickelt soll.

Jeder Mensch hat das Recht auf gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Gemeinwesen und auf ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben, unabhängig von Alter, Herkunft, Religion oder Behinderung. Barrieren im Alltag, die nicht ohne fremde Hilfe überwunden werden können, Diskriminierung und Vorurteile will Eutin jetzt abschaffen.

Zu einer zweistündigen Veranstaltung Mittwoch, 19. Juli lädt die Stadt Eutin ihre Bewohner, Verbände, Institutionen und Vereine ein. In diesem Beteiligungsverfahren soll der vorliegenden Entwurf zu diskutiert werden. Beginn 18 in der Zentrale der „Ostholsteiner“, Siemensstraße 17 in Eutin.

Das Grußwort spricht Bürgermeister Carsten Behnk (CDU) Anschließend sind Arbeitsgruppen geplant, die Themen sind Bewusstseinsbildung und barrierefreie Kommunikation, Bildung, Kultur, Sport und Freizeit sowie Mobilität und Barrierefreiheit.

Die Stadt bittet um Anmeldung bis Sonntag, 16. Juli, in der Stadtverwaltung bei Jutta Harter unter Telefon 04521/ 793170 oder per E-Mail an j.jharter@eutin.de.

Manfred Ehmke, Eutin

Beühmte Kinder Eutins

Eutin, den 01.07.2017

Ingrid Domann (* 1952 in Eutin), Schauspielerin

„Ingrid, möchtest du zum Film?“ fragte der Fremdenverkehrs-Direktor von Eutin die damals 17-Jährige Ingrid Domann und so begann ihre Filmkariere mit dem Meisterwerk „Cabaret“, das 1972 auch im Eutiner Schloss gedreht wurde. Als Kammermädchen zusammen mit Liza Minnelli vor der Kamera. 2014 stand „Cabaret“ am Grillo-Theater in Essen auf dem Spielplan mit Ingrid Domann in der Rolle des Fräulein Schneider.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter bei "Unsere Stadt"

Anzeige

Öffentliche Bau-Ausschuss-Sitzung am 6. Juli 2017

Eutin, den 12.07.2017

Am Donnerstag, 6. Juli 2017 fand die letzte Bau-Ausschuss-Sitzung vor der Sommer-Pause statt. Insgesamt 4 Anliegen wurden im öffentlichen Teil abgehandelt. Unter anderem der Bebauungs-Plan B 73 Bleeker Gang, Haus des Gastes uns in Sielbeck das denkmalgeschützte ehemalige virologische Institut.

Gerlinde Kröger, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Das Eutiner Stadtfest
am 19. & 20. August

Eutin, den 11.07.2017

Ein buntes Erlebniswochenende für die ganze Region!

Lesen Sie weiter bei Veranstaltungen

Die Testphase ist vorbei!

Eutin, den 7.07.2017

Zur offiziellen Eröffnung der Eutiner Bürgerzeitung am 07.07.17 bekamen wir viele Glückwunsche von Parteien und Vereinen. - Danke!!!

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter - Die Grüße

Wir haben nicht verloren!

Eutin, den 10.07.2017

Am 7.7.2017 um 18:30 war Christa mit der Kamera unterwegs zum „Dankeschön grillen“ für den Förderkreis H.d.G. und den Eutiner Bürgern, die sich tatkräftig eingesetzt haben, keine Mühe gescheut, die Freizeit geopfert haben um unseren Ort der Begegnung zu erhalten.

Wie sagte Malte Tech bei seiner Begrüßung: „wir haben nicht verloren, wir hatten nicht genug Stimmen“.

Ich bin sehr stolz ein Teil dieser Gruppe zu sein. Danke. Es war ein heiterer unterhaltsamer Abend, der nach mehr verlangt. Wir bleiben aufmerksam.

Christa Maria Hillebrand, Eutin

Sporthallenstandort nicht optimal

Eutin, den 04.07.2017

Ein heißes Thema ist immer noch der Neubau einer Sporthalle am Bahnhof. CDU, FDP und die Grünen haben beschlossen, dass am Alten Güterbahnhof eine Schulsporthalle errichtet werden soll. SPD und Freie Wähler waren dagegen. Alle Parteien haben zugegeben, dass dieser Standort nicht optimal ist da die Schulklassen durch eine Lehrkraft zum Sportunterricht zu dieser Halle begleitet werden müssen, es würde sehr viel Unterrichtszeit verloren geht.

Die Pläne für einen Neubau am Kleinen See liegen der Stadt schon seit vielen Jahren vor, finden bei CDU, FDP und Grünen keine Beachtung. Der Stammtisch „Bürger für Eutin“ hat bei der letzten Zusammenkunft dieses Thema auch schon angerissen .

Eine interessante Diskussion kann man auf Facebook lesen. Wichtig wäre es, Eltern und Angehörige betroffener Schulkinder zu motivieren, sich an einer Bürgerinitiative zu beteiligen.

Manfred Ehmke, Eutin

26. Eutiner Freischütz-Sparkassencup

Eutin, den 01.07.2017
Auch in diesem Jahr findet auf seiner Anlage im Seescharwald ein Tennisturnier vom 19. bis zum 23.Juli statt.

Klaus-Peter Kluwe-Böttger - (ETC-Turnierdirektor)

Lesen Sie weiter bei Veranstaltungen

Führungswechsel im CDU Ortsverband Eutin.

Eutin, den 30.06.2017
Auf der Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverband Eutin wurde der Wahl- eutiner Rolf - Rüdiger Forst in der Amtsnachfolge von Herrn Bernd Ditscher zum neuen Vorsitzenden der Eutiner CDU gewählt.

Rolf - Rüdiger Forst, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Kranarbeiten am Rosengarten

Eutin, den 27.06.2017
Der Kraneinsatzes am Rosengarten ist schon ein Schauspiel. auf der taghell erleuchteten Straße taten die Arbeiter ihr Bestes die Anwohner nicht in ihrer Nachtruhe zu stören.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Alte Pläne wieder Aktuell

Eutin, den 22.06.2017
Der Neubau einer Schule in Eutin ist schon lange im Gespräch, auch in Verbindung mit einer Sporthalle. Nun liegen uns Skitzen und Aufstellungen vor, die der Architekt und Stadtabgeordnete Malte Tech schon 2014 zur Diskusion im Stadtrat vorgelegt hat.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Wir gratulieren der Greyhound's Washboard Band

Eutin, den 03.07.2017

Es war wieder eine super Veranstaltung auf dem Markt obwohl am Sonnabend der Wettergott nicht so mitgespielt hat. Der Gewinner der German Blues Challenge 2017:Greyhound's Washboard Band.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter auf Facebook Bluesfest Eutin

Stadtvertretersitzung am 21.06.2017 im Kreishaus Eutin

Eutin, den 24.06.2017
Drei Fragen an die Stadtvertreter/Innen und den Bürgermeister riefen bei den Angesprochenen erhebliche Irritationen hervor.

Die Fragen an die Grünen, die CDU und den Bürgermeister Behnk bezogen sich auf Aussagen zu den Schlossterrassen und das Haus des Gastes.

Olaf Bentke, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Erstes Eutiner Seeparkfest 2017 war ein Erfolg

Eutin, den 26.06.2017
An der Stadtbucht und im Seepark stellten sich am Sonntag den 25. Juni 17 die Eutiner Vereine vor. Bei Spiel und Spaß erfreuten sich viele Besucher an der gelungenen Veranstaltung. Vor der Bühne, auf der morgens um 11 Uhr gerade Kerzels Ragtime Band spielte war leider noch nicht so viel Publikum, aber im Laufe des Tages füllte sich der Park mit interessierten Bürgern und Gästen.

Manfred Ehmke, Eutin                                  Lesen Sie weiter Seite 3

"Neue Anfänge nach 1945?

Eutin, den 22.06.2017
"Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer
NS-Vergangenheit umgingen"

Die Ausstellung ist vom 20. Juni bis zum 18. Juli 2017 in der St. Michaelis-Kirche in Eutin zu sehen. Zur Eröffnung am 20. Juni sprachen Propst Peter Barz und Spiritus Rector Dr. Stephan Linck von der Evangelischen Akademie der Nordkirche. Die Präsentation ist das Ergebnis von vielen Jahren der Forschung und Gestaltung und ist in sechs größere Kapitel aufgeteilt.

Peter Gsellmann, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Anzeige
Anzeige

Baumripper in der Stadtbucht

Eutin, den 17.06.2017
In der Nacht vom 16. Auf den 17. Juni zerstörten Unbekannte 4 junge Bäume, die zur LGS in die Stadtbucht gepflanzt wurden. Zwei abgesägte und zwei angesägt und abgebrochene Baumkronen wurden einfach in den See geworfen. Gegen 8.45 Uhr traf die Polizei ein, die von einer Passantin informiert worden war. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Rosenstadt Eutin? Oder doch lieber irgendwas mit Hanf?

Eutin, den 12.06.2017
Man wird das Gefühl nicht los, dass die verantwortliche Obrigkeit der Provinzstadt Eutin einer witzigen Werbeagentur zum Opfer fiel. Wie sonst ist es zu verstehen, dass der national viel beachtete Markenname "Rosenstadt", für das uns viele Städte in der Republik beneidet haben, mir nichts dir nichts und kampflos aufgegeben wurde? Kann es sein, dass die beschlussfassenden Lokalduodezfürsten nur noch Augen für Modelle von international für wertlos erachteten Glaskästen haben und den Blick lange nicht mehr in die Eutiner Straßen geworfen haben?

Peter Gsellmann, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Schulterschluss beim Tourismus

Eutin, den 08.06.2017
Die 3 großen Kommunen Malente, Eutin & Plön haben auf der letzten Verbandsversammlung der Tourismus Zentrale Holsteinische Schweiz (TZHS) beschlossen sich die Arbeit zu teilen. In jährlicher Rotation wird der Vorsitzende(r) aus einer dieser Gemeinen kommen. Es soll keine bestimmte Person für den Vorsitz festgelegt werden.

„DAS nenne ich mal "echtes" und "gelebtes" Miteinander“ schrieb Frau Tanja Rönck, Bürgermeisterin von Malente, auf Ihrer Facebook Seite.

Jetzt soll die Holsteinische Schweiz als Ganzes vermarktet und beworben werden.

Manfred Ehmke, Eutin

Die Pläne zur Reithallensanierung gehen in die nächst Runde

Die Entwürfe sind vom 26. Juni bis 4. August, in der Kreisbibliothek zu sehen. Die Preisträger werden diese zur Eröffnung um 14 Uhr erläutern.

Danke für diesen Guten Morgen?

Eutin, den 11.06.2017
Was erwartet den froh gestimmten Spaziergänger, wenn er „morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung“, den Seepark in Eutin aufsucht?

Diese Bilder. Da steigt vergangene Bitterkeit wieder hoch.

Christa Maria Hillebrand, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Chic und elegant – Auf Facebook schlagen die Wellen hoch.

07.06.2017

Anscheinend sind sich zumindest auf in dem Social Network „Facebook“ die Eutiner einig, Die Pläne für die Reithallensanierung mit Anbau sind protzig, hässlich und viel zu groß.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Facebook

Ein Jahr nach der Landesgartenschau in der Stadtbucht Eutins

Eutin, den 25.05.2017
Immerhin gab es hier einen Versuch die neuen Beete in der Stadtbucht aus rostender Stahlverschalung mit Blumen zu bereichern. Aber leider muss man als Passant hilflos zusehen, wie die lieblos gestalteten Beete mitsamt den Blumen vertrocknen und verdorren. Nicht mal hierfür sind mehr der Wille, die Kompetenz oder die Resourcen vorhanden. Ein Jahr nach der LGS ist dies ein sehr trauriges Zeugnis!

Sebastian Wulf, Eutin

Anzeige

Offener Brief an den Bürgermeister

Eutin, den 31.05.2017
„Um Planungssicherheit für jegliche Veranstaltungen aller Art (verkaufsoffenen Sonntage, Stadtumbaufest, Blues Fest etc.) und die Attraktivität dieser historischen Innenstadt für den Tourismus zu erhalten, bitte ich eindringlich darum eine Beschluss zu fassen, in dem erklärt wird, das Baumaßnahmen auf dem alten Eutiner Marktplatz erst ab dem 1.September 2018 beginnen.

Marcus Gutzeit, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Anzeige

28. Bluesfest endete mit einer großen Hosted Session

22.05.2017
Bei wunderschönem Wetter luden Georg Schröter und Marc Breitfelder viele Musiker des 28. Bluesfestes auf die Bühne und verzauberten das Publikum mit ihrem Können.

Manfred Ehmke, Eutin

https://blues-baltica.de

Lesen Sie weiter Seite 3

Pressemitteilung der Freien Wähler Eutin

Eutin, den 5.06.2017
Nun ist die Katze aus dem Sack. Die Reithalle (früher Schlossterrassen ) erhalten einen großen Anbau obwohl die Parteien immer davon ausgegangen sind, dass man die Räumlichkeiten des Haus des Gastes in der Reithalle unterbringen kann.

Malte Tech, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Briefwahlstimmen korrekt gezählt

30.05.2017
Einige Eutiner haben sich gemeldet, weil in der Veröffentlichung des Ergebnisses zum Bürgerentscheid auf der Stadthomepage die Briefwahlstimmen nicht ausgewiesen sind. Es bestand die durchaus berechtigte Befürchtung, dass die Stimmen vergessen wurden.

Die Abstimmungsbriefe wurden in den jeweiligen Abstimmungsbezirken mit ausgezählt und sind im Ergebnis des Bezirks enthalten.

Sigrid Jürß, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Aktueller Fahrrad-Klimatest Eutin des ADFC

22.05.2017
Für den Radverkehr in Eutin besteht immer noch viel Verbesserungsbedarf.

146 Teilnehmer aus Eutin machten bei der weltweit größten Umfrage mit.

Manfred Ehmke, Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Grüße und Glückwünsche von allen Seiten!

20.05.2017
Vereine, Parteien und Organisationen gratulierten der neuen "Eutiner Bürgerzeitung zu ihrem Erscheinen.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter Grüße

Heiße Diskussion um Bürgerzeitung

20.05.2017
Am gestrigen Freitag trafen sich die „Bürger für Eutin“ zu Ihrem wöchentlichen Stammtisch im Riemannhaus. Wichtigster Punkt der Besprechungen war die Gestaltung dieser Bürgerzeitung, die im Internet erscheit um den Eutinern die Möglichkeit zu geben über das Geschehen in der Stadt zu berichten.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter Seite 3

Die Rose erobert den Park zurück!

Seepark 15.05.2017
Unverwüstlich, tapfer und in frischem Grün brechen ein paar Rosenpflänzchen durch den Rasen im Seepark. Dort wo man es nicht vermutet sprießen wieder kleine Rosen. Sie lassen sich nicht aus den Park vertreiben.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter Seite 3

Unfallflucht Eutin Schloßstraße

16.05.2017
Am Dienstag den 16.05. kam es gegen 12.00 Uhr in Eutin im Bereich der Stollbergstraße/Schlossstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Skoda Fabia , der in der Schlossstraße geparkt war wurde von einem schwarzen Kleinwagen angefahren und stark beschädigt. Dieses wurde von einer Zeugin gesehen, die die Polizei herbeirief. An dem Skoda entstand ein Schaden von über 8000 Euro. Das Verursacherfahrzeug müsste auch erheblich beschädigt sein. Die Eutiner Polizei suchen weitere Zeugen die Hinweise zu diesem Vorfall geben können.

Rufnummer 04521-8010.

Manfred Ehmke

Genussmeile mit Bühne zum Stadtfest in der Stadtbucht

Stadtbucht 14.05.2017
Die Stadtbucht soll zum Stadtfest eine Genussmeile werden mit Gastronomie und Sitzgelegenheiten mit Blick auf den See und einer Bühne vor dem Haus des Gastes.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter Seite 3

Eutin braucht eine neue Schule!

Eutin 18.05.2017
Ein zeitgemäßer Unterricht ist nur mit einem Neubau möglich, der Schulausschuss diskutiert noch über die Sanierung der Grundschule am Kleinen See.

Christine Ludwig, Direktorin der Gustav-Peters-Grundschule hatte am 16. Mai 2017 dem Schulausschuss erklärt, dass es dringenden Bedarf aber kein Schulkonzept der Stadt gäbe. Die Turnhalle ist desolat, marode und dringend sanierungsbedürftig, im Besonderen die sanitären Anlagen. Zeitgemäße Anforderungen an den heutigen Unterricht erfüllt weder das Schulgebäude noch die Turnhalle.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter Seite 3

Marmor und Bronze von Pierre Schumann (1917-2011)
im Ostholstein-Museum

Eutin 16.05.2017
Pierre Schumann, der bekannte Bildhauer In diesem Jahr wäre100 Jahre alt geworden. Er lebte und arbeitete viele Jahre in Sagau, bei Eutin und gehörte zu den bedeutenden Künstlern seiner Zeit.

Vom 28.5. bis 3.9.2017 zeigt das Ostholstein-Museum klein- und mittelformatige Arbeiten seiner figürlichen und abstrakten Werke aus Marmor und Bronze.

Manfred Ehmke

Lesen Sie weiter Seite 3

Reporter gesucht

Für unsere neue Bürgerzeitung brauchen wir immer möglichst aktuelle Berichte aus unserer Stadt. Wo immer etwas geschieht, was den Bürger Eutins interessiert, wir möchten es hier veröffentlichen. Diese Berichte sollten sachlich, wenn möglich unparteiisch und immer fair geschrieben sein, denn Sie sind für diesen Inhalt verantwortlich. Fotos können gerne beigelegt werden.

Ihre persönliche Meinung können Sie bei den Leserbriefen direkt eingeben, sollten aber auch dort sachlich und sauber bleiben.

"Bürger für Eutin" Bürgerstammtisch

Jeden Freitag treffen sich die "Bürger für Eutin" zu einem Bürgerstammtisch. Aktuelle Eutiner Themen werden diskotiert und Erfahrungen ausgetauscht. Man lernt sich kennen und versucht Probleme anzugehen.
Riemannhaus
Jungfernstieg 5
23701 Eutin
18.00 Uhr.
Jeder Bürger ist eingeladen!

In Ausnahmefällen im Brauhaus.

Haftungshinweis: Im Rahmen unseres Dienstes werden auch Links zu Internetinhalten anderer Anbieter bereitgestellt. Auf den Inhalt dieser Seiten haben wir keinen Einfluss; für den Inhalt ist ausschließlich der Betreiber der anderen Website verantwortlich. Trotz der Überprüfung der Inhalte im gesetzlich gebotenen Rahmen müssen wir daher jede Verantwortung für den Inhalt dieser Links bzw. der verlinkten Seite ablehnen.